Die Augenlidästhetik, oder Blepharoplastik genannt, ist ein chirurgischer Eingriff zur Verbesserung des Erscheinungsbildes der Augenlider. Die Operation umfasst eine Reduzierung der Absackungen und die Entfernung überschüssiger Haut der unteren Augenlider, außerdem die Entfernung überschüssiger Haut der oberen Augenlider. Diese Operation wird in der Regel aus kosmetischen Gründen durchgeführt. Sie kann auch durchgeführt werden, um die Sehkraft zu verbessern, indem die Absackungen der oberen Augenlider, die das Sehen bei älteren Patienten verhindert, entfernt werden.

Eine Augenlidoperation beseitigt aber nicht die dunkle Farbe der Haut unter den Augen oder Krähenfüße oder andere Gesichtsfalten. Im Allgemeinen wird die Augenlidchirurgie mit anderen Verfahren wie Laser-Oberflächenbehandlung, Füllerinjektion oder Stirnstraffung durchgeführt.

Alterungsprozess der Augenlider

Wenn die Haut altert, verliert sie allmählich ihre Elastizität. Das Übermaß an Haut der unteren und oberen Augenlider wird durch eine mangelnde Elastizität der Haut und die Schwerkraft verursacht. Überschüssige Haut verursacht Falten und Schwellungen am unteren Augenlid. Schlupflider auf dem oberen Augenlid führen zu einer zusätzlichen Schicht auf den Wimpern, was ein eingeschränktes Sehfeld verursacht.

Dünne Membranen, die das Fettgewebe im Augenlid umringen, werden mit zunehmendem Alter geschwächt und verursachen überscüssiges Fettgewebe. Deswegen kann es zu einer Schwellung der oberen und unteren Augenlider kommen.

Für welche Personen eignet sich eine Oberlid- und Unterlidstraffung?

Personen mit Schlupflidern, Sackbildungen und überschüssiger Haut an den Augenlidern, die in in guter gesundheitlicher Verfassung sind und realistische Erwartungen haben, sind geeignet für die Operation. Augenlidkorrekturen verbessern Ihr Aussehen und erhöhen Ihr Selbstvertrauen. Bevor Sie sich für eine Operation entscheiden, ist es ratsam, mit Ihrem Arzt über Ihre Erwartungen und Einzelheiten des Prozesses zu sprechen.

Wie wird die Operation für eine Oberlid- und Unterlidstraffung durchgeführt?

Eine Augenlidoperation kann mit örtlicher Betäubung und in Dämmerschlaf durchgeführt werden. Die Dauer hängt davon ab, ob die oberen und unteren Augenlider gemeinsam operiert werden. Die OP erfordert keinen Klinikaufenthalt und ist ein Verfahren, das durchschnittlich 1 bis 2 Stunden dauern kann.

Überschüssige Haut und, falls vorhanden, überschüssiges Fett am Oberlid werden mithilfe eines Schnitts genau an der natürlichen Falte der oberen Lider entfernt und dann mit Nähten versehen, die für drei bis sechs Tage bleiben.

Eine Operation an den unteren Augenlidern kann mit einer von mehreren Methoden durchgeführt werden. Bei der ersten Methode wird überschüssiges Fettgewebe durch einen Schnitt im unteren Augenlid entnommen. Dieser Schnitt bleibt ungesehen, aber wenn zu viel Haut vorhanden ist, sollte die zweite Methode bevorzugt werden. Bei der zweiten Methode wird ein Schnitt entlang der Wimpernkante vorgenommen, sodass überschüssige Haut, lockere Muskel- und Fettgewebsüberschüsse entnommen werden können. Die Narbe wird bald verschwinden.

Wo befinden sich die Narben?

Wir als Plastische Chirurgen sind uns bewusst, wie wichtig kosmetische Resultate für Sie sind. Wir bemühen uns, die Größe der Wunde zu optimieren und sie in den am wenigsten sichtbaren Bereichen zu verstecken. Die Narben am Oberlid werden in der natürlichen Falte verborgen. Die Narben am Unterlid befinden sich unter den Wimpern und verschwinden mit der Zeit.

Narben können abhängig von der Person unterschiedlich sein und hängen stark von der genetischen Veranlagung ab. Spuren verringern sich im Laufe der Zeit oft allmählich, aber die endgültige Größe und Farbe der Narben sind schwer vorherzusagen.

Wie verläuft  die Erholungsphase? Für wie lange nach der Operation ist Ruhe notwendig? Ab wann dürfen Sie Sport treiben?

Der Operationsbereich wird mit einem Schutzverband versehen. Sobald die Wirkung der Anästhesie vorüber ist, können Sie nach Hause gehen. Für eine angenehme postoperative Phase und um gute Resultate zu erzielen, sollten Sie sich nach dem Eingriff ausruhen. Um Schwellungen und blaue Flecken im Augenbereich zu minimieren, sollten Sie die ersten Tage in einer Position mit erhöhtem Kopf ruhen und gelegentlich das Gesicht kühlen. In den ersten Tagen nach der Operation können wegen der Wirkungen der Medikamente  Schwellungen unter den Augen auftreten. Viele Patienten können innerhalb von 1 bis 2 Wochen zur Arbeit zurückkehren. Während der Erholungsphase sollten Sie zwischen 2 und 4 Wochen nach der Operation keine anstrengenden körperlichen Aktivitäten sowie anstrengende Hebe- und Ziehbewegungen ausführen.

Welche Komplikationen können auftreten?

Komplikationen kommen selten vor, wie das auch bei anderen kosmetischen Verfahren der Fall ist. Es kann zu Blutungen, Infektionen, trockenen Augen oder Schwellungen der Augen kommen oder Sie können Ihre Augen nicht vollkommen schließen. Einige dieser Komplikationen können zusätzliche chirurgische Eingriffe erfordern. Ihr Plastischer Chirurg wird detaillierte Informationen zu den erwarteten Resultaten einschließlich möglicher Komplikationen liefern.

Wann wird man die endgültigen Resultate der Operation sehen können?

Die Resultate der Operation sind unmittelbar nach dem Eingriff sichtbar. Im Laufe der Zeit wird sich die Genesung mit abnehmender Schwellung weiter verbessern. Normalerweise heilen die Schwellungen und blauen Flecken innerhalb von 2 Wochen. Sehr kleine unbemerkbare Schwellungen können noch einige Monate nach der Operation anhalten. Endgültige Kontur- und Vernarbungsresultate werden innerhalb von 3 bis 6 Monaten nach der Operation sichtbar sein.

Hemen Ara Whatsapp